Logo 10cm

Umgang mit Rucksäcken/Packsäcken im Gelände



Sollten Sie Ihr Grund und Boden verlassen müssen, sollten Ihre wichtigsten Dinge gepackt bereit stehen haben. Als Einzelperson, als Paar oder als Familie und als Familie mit einen Neugeborenen sollten Sie Vorkehrungen treffen. Sie verlassen Ihren Ort (Flucht genannt) durch Umwelteinflüsse eine dauerhafte Krise, dieses beeinflusst die Entfernung zum Grund und Boden. Dafür gibt es die Krisenvorsorge vor Ort (urban), Sicherung durch Lagerhaltung und Zubehör. Sowie der schlimmste Fall, die Vorsorge für unterwegs. Hier sprechen wir die Möglichkeit zur Erweiterung für unterwegs an.

Im unseren Sortiment befindet sich unser Packsack (Pack Bag17 XXL, www.krisen-notfall-shop.de/Packxxl/). Dieser dient als universal Packesel und als Depot.


1 Anwendung bei einer Person:

Aufgerollt mit einen Rödelriemen am Rucksack, in der Zeltbahn oder im Schlafsack mit eingerollt.

Befüllt als Begleiter im KFZ z.B. an einen ATV u.s.w.


2 Anwendung mit zwei Personen:

Das gleiche Verfahren wie oben genannt.

Den Packsack für den zweiten Träger nutzen, befüllt mit Dingen die als Depot oder nicht nass werden dürfen. Zum Beispiel Wechselwäsche.


3 Anwendung Familie Mehrpersonenhaushalt:

Kräftige Personen sollten die Fluchtrucksäcke 95-130L tragen. Die übrigen Personen, wenn möglich die Packsäcke sinnvoll nutzen lassen. Wenn Kleinkinder dabei sind, könnte man einen Packsack direkt auf die Kinder und dessen Inhalt abstimmen.

Den Packsack direkt auf ein Baby und dessen Inhalt abstimmen, weil der Flucht-Rucksack dann mehr Platz für andere Dinge bieten könnte.


4 Anwendung als Depot:

Eine Krise meldet sich im Vorfeld an!  Dann kann ein Packsack zum Beispiel als Verpflegungsdepot dienen.

In einen anderen Gebäude sicher aufhängen.

Im Wald vergraben.

Im Wald ca. 10m hoch am Baum aufhängen.


Grundsatzregel:

Alle Tragsysteme sollten möglichst trocken sein! Müssen Sie draussen übernachten und das über einen längeren Zeitraum,

sollten Sie zusätzlich folgendes beachten.

Unterkunft vorbereiten.

Die Wetterlage einschätzen.

Nur das nötigste in ihren Schlafbereich lagern.

Dafür Sorge tragen, dass ein Rucksack nie auf den Boden länger abgestellt wird als nötig!

Auch hier gilt die Regel, aufhängen. Über Nacht auch hier am besten auf ca. 10m Höhe bringen, wenn Sie zum Beispiel im Wald sind.

Tiere haben einen besseren Geruchssinn. Ihr Rucksack könnte geplündert werden!

Der Rucksack ist nass geworden.

Auch hier gilt aufhängen!

Ihr Fluchtrucksack sollte aus verschiedenen Elementen bestehen oder teilbar sein!

Einen Teil am Mann, den anderen Teil aufhängen. Dafür könnte unser Terkk Bag 18 in Aktion treten, der genau diese Eigenschaften plus Erweiterungen erfüllt. (www.krisen-notfall-shop.de/Trekkbag18.html)

Den Packsack XXl als Heizung nutzen. Schwarz hat die Eigenschaft durch Sonneneinwirkung warm zu werden. Sollten Sie auf der Flucht z.B. ein Baby dabei haben, könnten Sie z.B. Wäsche für das Kind vorwärmen, wenn Sie den Packsack sinnvoll zur Sonne ausrichten.

Den Packsack als Transportsack und Trockenlager für Feuerholz nutzen.

Ein guter Fluchtrucksack sollte ein gutes Mollesystem besitzen um Erweiterungen anzubringen. Nato ISO erfüllen.

Welcher Rucksack



Welcher Rucksack ist richtig?

Diese Frage wird öfter gestellt und viel im Internet als Thema behandelt.  Für die Einsatzkräfte und für die Krisenvorsorge sollte Sie ein bisschen tiefer in Tasche greifen und erprobtes Material nutzen. Ein guter Rucksack sollte wenn möglich aus Gewebe 100% Polyamid (DuPont Cordura®), Gurtband Polyamid bestehen.

Vorteil hier, leicht und robust. Made in Germany und Made in Israel steht da ganz oben auf der Liste. Preislich bekommt man einen kleinen sehr guten Rucksack ca. ab 70€ und bei allen anderen geht es schnell aufwärts.

Warum hohe Qualität?

Alle Einsatzrucksäcke müssen funktionieren und einiges aushalten. Das gilt auch für die Krisenvorsorge. Selbst wenn ein Fluchtrucksack nie gebraucht wird, ist dieser lagernd nach Jahren, durch Umwelteinflüssen ausgesetzt (UV) und sollte wenn dieser gebraucht wird, funktionieren!

Machen Sie nicht den Fehler zu sparen.

Kurz, jedes Gramm zählt.

Welcher Rucksack ist nun richtig?

Bin ich alleine, sind wir ein Paar, eine Familie, eine Gruppe. Will man nur eine kurze Zeit überbrücken? Wohne ich in einer Stadt, möchte aber so schnell wie möglich wieder in meine vier Wände und die Zeit kurz nur absitzen!

Kommt der schlimmste Fall…...für immer in das ungewisse Ziel? Auch hier kann man nichts vorher sagen.

Wie Sie Ihre Vorsorge treffen liegt an Ihnen. Materialvorschläge und Beratung kommt von uns.

Klar ist, ein Rucksack heisst flexibel zu sein.

Aber es kann auch anders sein. Sie wohnen im Bereich der Hochwasser, Erdrutsch und Erdbeben gefährdet ist. Dann wird vielleicht auch zusätzlich ein Krisenkoffer benötigt!

Unsere Auswahl im Shop sind Materialien, die im Dauereinsatz im Militär, Rettung und Zivilschutz sind und erfolgreich funktionieren.

Die Entscheidung treffen Sie.

Logo 10cm